Layoutbild groß
15.01.2015

Auftragsmordprozess Witzenhausen am Landgericht Kassel beendet

Der Prozess um den versuchten Auftragsmord in Witzenhausen-Werleshausen wurde mit dem Urteil der Kasseler Schwurgerichtskammer in erster Instanz beendet.
Das Gericht hat den angeklagten Haupttäter des versuchten Auftragsmordes zu einer Haftstrafe von 12 Jahren verurteilt. Der von Rechtsanwalt Schoeller verteidigte weitere Angeklagte, der als Auftraggeber der Anstiftung zum versuchten Mord angeklagt war, wurde schuldig gesprochen und zu einer Haftstrafe von 7,5 Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft Kassel hat gegen ihn die Verhängung einer Freiheitsstrafe von 12 Jahren gefordert. Rechtsanwalt Schoeller war dem in seinem Plädoyer für seinen Mandanten entgegengetreten und hatte mit dem Argument verschiedener Strafmilderungstatbestände eine Haftstrafe von nicht mehr als 5 Jahren und 6 Monaten gefordert. Die HNA hat über den Prozess umfassend berichtet, z.B.: http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/witzenhausen-ort44473/messerattacke-werleshausen-anwalt-haelt-gutachter-befangen-4641601.html